Medienmitteilungen

 

Hier finden Sie die von burundikids schweiz verschickten Medienmitteilungen in digitaler Form.

  • Medienmitteilung vom 25.05.2015

     

    Stiftung burundikids schweiz setzt sich auch in der Krise weiter in Burundi ein

     Stiftung burundikids schweiz setzt sich auch in der Krise weiter in Burundi einZollikon/Rheinfelden, 25. Mai 2015 Burundi ist in den letzten Tagen in den Fokus der internationalen Presse gerutscht. Die Menschen demonstrieren gegen eine Verlängerung der Amtszeit ihres Präsidenten. Dieser stellt sich erneut zur Wiederwahl, obwohl eine dritte Kandidatur verfassungsrechtlich unzulässig ist. In der vergangenen Woche unternahmen Teile der Armee einen Putschversuch, der jedoch scheiterte. Die Polizei geht mit grosser Härte gegen Proteste vor und es gibt viele Verletzte. Stiftung burundikids schweiz beschliesst, das laufende Spital-Projekt Centre Médical Hippocrate in Bujumbura noch intensiver zu unterstützen. Neben den alltäglichen Behandlungen werden nun auch die Menschen versorgt, die bei  Demonstrationen verletzt werden. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit Ärzte ohne Grenzen, die ebenfalls vor Ort im Einsatz sind. Dazu werden dringend benötigte Medikamente und Behandlungsmaterialen gekauft. Desweiteren stellt das Spital zusätzliche Betten und das Ambulanzfahrzeug zur Verfügung. Die benötigten Mittel werden über Spenden beschafft. Spendemöglichkeit und weitere Informationen auf www.burundikids.ch-----------------------------------------------------------------------Die gemeinnützige, konfessionell und politisch unabhängige Stiftung burundikids schweiz ist seit 2008 in Burundi, Ostafrika tätig. Ziel ist, Kriegswaisen, Strassenkindern sowie der Bevölkerung Burundis die Chance auf eine lebenswerte Zukunft zu geben. In den vergangenen Jahren konnte mittels Spendengeldern ein Spital mit Kinderabteilung, Gynäkologie, Geburtsstation und Operationssaal gebaut werden.www.burundikids.ch / markus.raub@burundikids.ch / 079 222 80 51

  • Medienmitteilung vom 17.05.2016

     

    Erfolgreicher Spendenstand in Rheinfelden

    burundikids schweiz – Spendenerfolg am Flohmarktsamstag in Rheinfelden

    Rheinfelden, 15. Mai 2016. Am vergangen Samstag, 15. Mai 2016 führte die Stiftung burundikids schweiz eine Standaktion in der Marktgasse in Rheinfelden durch. Mit dem Verkauf von Kuchen und Prosecco konnten 1‘100 Franken gesammelt werden. Der Betrag fliesst vollumfänglich ins Spital „Centre Médical Hippocrate“ in Burundi und trägt dazu bei, dass im Spital nahe Bujumbura kostenlose Behandlungen für Kinder bis fünf Jahre angeboten werden können.

     

    Schwierige politische Lage in Burundi

    Im sehr armen ostafrikanischen Staat Burundi kommt es seit einem Jahr regelmässig zu Kämpfen, bei denen bislang mehr als 600 Menschen getötet wurden. 280'000 Menschen sind auf der Flucht. Die gewaltsamen Auseinandersetzungen flammten auf, als Präsident Pierre Nkurunziza sich erneut wählen liess, obwohl die Verfassung dies nicht zugelassen hätte.

    Die gemeinnützige, politisch unabhängige Kinderhilfsorganisation burundikids ist seit 2008 in Burundi tätig und hilft mit Fördermitteln Kindern die Chance auf eine lebenswerte Zukunft zu geben.

     

    Die Stiftung burundikids schweiz bedankt sich bei den Rheinfelderinnen und Rheinfeldern für die Unterstützung und die grosszügigen Spenden.

     

Bildmaterial

Der Spitalbau mit Bettenstation der 2008 gebaut wurde.

Der Innenhof des Spitals. Rechts das zweistöckige Kinderspital.

Ein Zimmer in der Bettenstation.

Grosser Andrang im Spital. Patientinnen schreiben sich für eine gynäkologische Untersuchung ein.

Artikel über burundikids schweiz

Impressum

Stiftung burundikids schweiz Logo
Der Weg zu uns über Facebook